Donnerstag, 7. Januar 2016

Meine Tochter hat mich total verändert!

Während meiner Schwangerschaft habe ich ja immer gesagt, dass mein Kind, sollte es ein Mädchen werden, kurze Haare und praktische Hosen trägt und natürlich auf gar keinen Fall rosa/pink/lila... ;-) Naja, was daraus geworden ist, ist ja nun doch irgendwie bekannt: Katharina hat schöne lange Locken (und nein, ich werde sie auf gar keinen Fall abschneiden lassen), sie trägt gern Kleider (ok, über Hosen, aber Kleid ist Kleid) und wenn im Kindergarten ein pink-rosa-lila Fest gefeiert werden würde, könnte ich wohl den gesamten Kindergarten mit Klamotten ausstatten. So nach und nach habe ich da meine "guten" Vorsätze über Bord geworden.

Und so habe ich meiner Katharina in den letzten Tagen nach dem Schnitt von Klimperklein eine Tunika genäht. Vor einer ganzen Weile hatte ich bei Stoffe-und-Kreatives einen schöne Stoff in der Restekiste entdeckt. Vor einem Jahr hatte ich Katharina daraus schon ein Schnabelina-Kleid genäht. Aus dem letzten Rest habe ich ihr nun eine Tunika genäht.
Damit war der Stoff nun auch restlos aufgebraucht und ich konnte für mich wieder was nähen. Ende des Jahres hatte ich bei Astrokatze schönen brauen Jersey gefunden. Einen passenden Kombistoff gab es auch und so habe ich mir zwei Stoffe bestellt. Lange sie und ich habe auf den passenden Schnitt gewartet. Der lief mir dann in Form des Ebooks BeStyle von BeeKiddi über den Weg. Den Schnitt fand ich gut, da er doch recht vielseitig zu sein scheint. Gestern habe ich mir nun aus den schönen Stoffen eine Tunika genäht. Erst habe ich überlegt, ob ich vielleicht doch ein Probeteil nähen sollte, aber dann habe ich nach dem Motto "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" genäht und was soll ich sagen? Es hat geklappt!
Ich hatte mal wieder mein altbekanntes Problem, dass die Ärmel normal zu eng gewesen wären. Also habe ich den Ärmel ein wenig aufgeschnitten und den Armausschnitt ein bisschen weiter geschnitten und es hat geklappt.

Heute morgen habe ich dann meine Tunika angezogen und Katharina fand sie schön und wollte auch gern was aus dem Stoff genäht haben. Ein bisschen Stoff war ja noch über und so habe ich heute nach der Arbeit für Katharina eine weitere Tunika genäht.
Eigentlich wollte ich es nie machen, dass ich für Katharina und mich aus dem gleich Stoff was nähe, aber sie hat so lieb gefragt und geschmeichelt, dass ich einfach nicht anders konnte und ihr aus den Stoffresten auch eine Tunika nähen musste und wenn ich ganz ehrlich bin, gefällt es mir.
 
 
Ein kleiner Fehler ist mir leider unterlaufen. Eigentlich wollte ich die Bündchen so annähen, dass die Herzen gerade herum stehen. Ich hatte mir die Bündchen dazu auch schon passend gedreht, aber irgendwie muss ich wohl in Gedanken gewesen sein, denn ich habe das erste Bündchen verkehr herum angenäht, die Herzen stehen auf dem Kopf. Naja, dann wollte ich das zweite Bündchen auch so herum annähen, aber auch da war ich wohl in Gedanken, denn bei dem  zweiten Bündchen sind die Herzen richtig herum...
Ein bisschen ärgert mich das, aber es ist wie es ist und abtrennen wollte ich nicht, denn da geh tmir meist noch mehr schief... ;-)

Und was wir morgen anziehen, ist ja wohl logisch, oder???

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Jaaa, ich erinnere mich jetzt wieder daran: meine Töchter und ich liefen auch im Partnerlook herum, was echt cool. Heute würden sie das nicht mehr machen, aber damals fanden sie´s klasse. Mir gefällt das, was ich bei Dir zuhause und an Euch sehe.

Nana

Valomea hat gesagt…

Liebe Viola,
das finde ich ganz, ganz super! Die Farbe steht Euch beiden und die Shirts sind ja doch nicht gleich und doch auch wieder verwandt. Das werden bestimmt Lieblingsteile. Und auf die Herzchen wird Katharina vielleicht keinen gesteigerten Wert legen, oder?
LG
Valomea

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Oh, Viola, Ihr zwei seid echt ein Dream-Team!!!
Sieht so toll aus, mir wäre das mit den Bündchen überhaupt nicht aufgefallen... Und Katharina stört es sicher auch nicht ;)
Alles Liebe, Katrin

Selbermacherin hat gesagt…

Jaja..
Haben sich nicht alle Mütter bestimmte Sachen vorgenommen?
Ich habe als Kind rosa gehasst, aber meine hatte eine laaange Phase gehabt wo NUR rosa ging *lach*
Ach ist doch schön, dass sie so sind wie sie sind und uns alte Mütter bekehren!
:-)
Wirklich klasse!
Susanne

Sabine's Harz Quilt hat gesagt…

Ihr zwei Mädchen seht toll aus! Mein Sohn hat auch immer gesagt das seine Tochter kein Pink und Rosa tragen wird. Nun ist Hannarchie etwas fast 1 1/2 und trägt was sie möchte. Er selber kauft nun auch diesen Farben und hat bei ihr ganz oft die rosa Brille aus ;-).
LG Sabine