Dienstag, 1. August 2017

Mein Juliwetter

Auch im Juli habe ich weider fleißig jeden Tag die Temperatur aufgeschrieben und daraus wieder mein Wetter genäht. Da wir im Juli ja eine Woche im Urlaub waren, habe ich für diese Tage eine Anleihe bei Katrin genommen. Sie hat im März ihre Urlaubstage in das Wetter zu Hause und das Urlaubswetter geteilt. Diese Idee gefiel mir so gut, dass ich sie aufgegriffen habe. Und das ist nun mein Juli-Wetter:
Und mein Zu-Hause-Urlaubswetter:
Oben ist das Wetter von zu Hause, unten das Urlaubswetter. Man sieht, dass es zwischenzeitlich zu Hause recht kühl war. Die Temperaturen waren zu Hause und im Urlaub aber doch recht ähnlich.

Und das sind meine bisherigen sieben Monate im Überblick:

Kommentare:

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Kicher, das ist ja lieb :o) Freut mich wirklich sehr, dass Dir meine Idee so gut gefällt und Du sie gleich bei Dir mit einbaust...
Ich find es wirklich interessant, wie unterschiedlich auch in verschiedenen Gegenden Deutschlands die Temperaturen ausfallen.
Ganz liebe Grüße aus dem Gewitter in Franken, Katrin

eSTe hat gesagt…

Der Wetterquilt sieht wirklich fröhlich aus mit den vielen Farbschattierungen.
LG eSTe

Valomea hat gesagt…

Liebe Viola,
das ist eine witzige Idee mit dem geteilten Wetter! Und Ihr ward nicht so weit weg, dass das sehr unterschiedlich gewesen ist. Gefällt mir gut! Ich bin noch nicht so weit, aber ich glaube, diese große Hitze Anfang des Monats hatten wir nicht. Ich muss heute Abend mal nähen.
LG
Valomea

Allie and Me design hat gesagt…

ach wie genial! :o)
das ist ja jetzt schon ein tolles Bild und ich bin gespannt, wie es am Ende des Jahres ausschaut! ♥
ich schick dir Sonnenschein und liebste Grüße!
deine Gesine

kunterbuntefarben hat gesagt…

Das sieht toll aus! Da hoffe ich mal, dass du die Abostoffe vom August auch noch einbauen kannst...;-)
Liebe Grüße, Martina

Selbermacherin hat gesagt…

Das ist ja ne coole Idee mit dem Urlaubswetter!!!
Klasse!!
Susanne

123-Nadelei hat gesagt…

Das Wetterpatchprojekt finde ich faszinierend, besonders nachdem ich die fertigen Flächen gesehen habe.
LG Ute